TipToi hacken

Dateien vom TipToi extrahieren

Die Datei .gme vom Tiptoi auf den Rechner kopieren.
Danach kann man die Audiodateien mit tttool.exe extrahieren
tttool media
.gme
tttool export
.gme

Mit Audacity eine neue Audiodateien erstellen: Format .ogg, 22050Hz, Mono

Die Datei .ogg durch die eigene Datei ersetzen.

Mit tttool assemble .yaml eine neue .gme erzeugen und zurück auf den Tiptoi kopieren.

Links

Wie man das tttool benutzt(englisch)

App Dash – Smart car mit Android

Die App Dash

Ich musste im google play store etwas suchen, um die App zu finden. Es gibt mehrere Spiele die auch Dash heißen. Dash findet sich hier https://play.google.com/store/apps/details?id=com.dashlabs.dash.android

Der OBDII-Adapter

Für ~16€ habe ich den SainSpeed ELM327 Bluetooth OBD2 CAN Interface V1.4 Scanner Diagnose Fehlerauslesegerät Messgerät

Link

HTTPS://dash.by

Welcher DVB-T Stick für ADSB?

Vor einiger Zeit fanden Freaks die Möglichkeit das ADS-B Signal mit einfachen DVB-T-Sticks und einem PC abzuhören. Die USB-Empfänger sind immer günstiger geworden und die entsprechende Software wird auch immer einfacher. Die Punkte bereiten aber Probleme: die richtige Antenne und der DVB-T Stick.

„Die Antenne ist der halbe Empfänger.“ Ein Satz, den ich seit vielen Jahren verinnerlicht habe. Diesmal wurde er mir zum Verhängnis.

Mit meinem vorhandenen DVB-T-Stick und einer DVB-T-Antenne fing ich an. In der Nähe des Flughafens war ich damit erfolgreich. Flugzeuge in Sichtweite konnte ich empfangen.

Auf verschiedenen Internetseiten beschrieben andere Flugzeugfreaks, dass sie Reichweiten bis 200km hätten. Ich konnte nicht mal Flugzeuge über mir in 10.000m Höhe empfangen. Ich kam auf eine Reichweite von max 3km. Mir war klar, ich musste die Antenne auf 1090MHz optimieren. Eine günstige Scannerantenne mit großem Frequenzbereich lieferte einen viel schlechteren Empfang als die DVB-T-Antenne. Selbstgebaute Antenne und optimale Aufstellungen führten zu einer Reichweite von knapp 10km. Von den hochfliegenden Flugzeuge kam weiterhin kein Signal.

Daraufhin tauschte ich den DVB-T-Stick aus. Heureka – unzählige Flugzeuge, fast 200km Reichweite – SUPER!

Beim DVB-Stick muss man schauen, dass man sowohl den richtigen Chipsatz hat als auch den richtigen Tuner.

Chip / Tuner

RTL = Realtek
RTL2832U/FC0012

RTL2832U/E4000
RTL2832U/820T z.B. GiXa Technology TV Digital + FM Radio DVB-T DVBT USB 2.0 Stick

Backup von SD-Karten

Spiel man mit Geräten wie dem Raspberry Pi, wünscht man sich häufiger ein Backup. Man ist gerade zufrieden mit seiner Installation wie einem ADSB-Empfänger oder XBMC und hat Angst, es durch die Installation von einem neuen Programm/Treiber zu zerstören. Oder die SD-Karte löst sich durch das häufige Umstecken langsam auf.

Eine Sicherheitskopie geht ganz einfach und wirklich schnell. Seit Jahren verwendet ich dafür das USB Image Tool, was aktuell die Version 1.64 hat. Vor dem Raspberry hab ich es hauptsächlich für USB-Sticks eingesetzt, jetzt sichere ich damit meine SD-Karten.

USB_Image_Tool_device

USB_Image_Tool_options

Links

USB Image Tool

ADSB mit dem Raspberry Pi

Probleme

Nach der Installation lief alles optimal. Nach dem Neustart des Raspberry Pis gab es dann die Fehlermeldung:

„Kernel driver is active, or device is claimed by second instance of librtlsdr.
In the first case, please either detach or blacklist the kernel module
(dvb_usb_rtl28xxu), or enable automatic detaching at compile time.“

Im ersten Versuch änderte ich die Datei etc/udev/rules.d/sdr_rtl.rules. Dort ergänzte ich “ GROUP=“adm“, SYMLINK+=“rtl_sdr“ [Quelle:https://groups.google.com/forum/#!topic/ultra-cheap-sdr/v_GktYco0_Q]

Das half mir nicht.

Mir half es den Treiber mit „sudo rmmod dvb_usb_rtl28xxu rtl2832“ zu entladen. [Quelle:https://groups.google.com/forum/#!msg/ultra-cheap-sdr/6_sSON94Azo/t92M4DdOhKQJ]

sudo nano no-rtl.conf

blacklist dvb_usb_rtl28xxu
blacklist rtl2832
blacklist rtl2830

STRG+O, STRG+X

Ausgabe auf dem Raspberry Pi

Installation

cd /home/pi/
git clone git://github.com/MalcolmRobb/dump1090.git
cd dump1090
make

starten:

./dump1090/dump1090 –interactive

[Quelle:http://www.satsignal.eu/raspberry-pi/dump1090.html]

./dump1090 –interactive –net –net-beast –net-ro-port 31001

Achtung: Es die – – sieht man sehr schlecht. Deshalb nochmal hier
./dump1090 – -interactive – -net – -net-beast – -net-ro-port 31001

Auf dem PC: http://192.168.XXX.XX:8080
[Quelle:https://corq.co/?p=1865]

Flightradar24 mit Dump1090

Wer Flightradar24 noch nicht kennt, sollte sich die Seite unbedingt anschauen. Wer aktiv Daten über Flugbewegungen melden möchte, kann sich dort die entsprechenede Software herunterladen. FR24feed gibt es für Windows und Linux. Die Kombination von Rapsberry und Windows funktionierte bei mir nicht überzeugend. Außerdem ist es praktischer wenn es gleich auf dem Raspberry läuft.
Um FR24feed nutzen zu können, braucht man einen Sharing-Key. Dazu schreibt man eine Email an support@fr24.com mit dem ICAO des Flughafens in der Nähe und dem eigenen Standort in Dezimalschreibweise.

Installation

Dump1090 und FR24feed nutzen

./dump1090 –interactive –net

evtl. wird der Empfang besser mit

./dump1090 –interactive –net –aggressive –enable-agc

./fr24feed_arm-le_233 –bs-ip=127.0.0.1 –bs-port=30003 –fr24key=SHARING-KEY

Links


http://www.schroederdennis.de/raspberry-pi-adsb-dvbt-flugzeug/

http://ferrancasanovas.wordpress.com/2013/09/26/dump1090-installation/

ADS-B mit günstigem DVB-T Stick

Software

Hardware

Einen günstigen DVB-T-USB-Stick. Es funktionieren nur die Sticks mit dem richtigen Chipsatz. Ich verwende erfolgreich den LogiLink DVB-T USB 2.0 Receiver für digital TV und Radio für circa. 15€.

Update
Der LogiLink funktioniert zwar, ist aber sehr unempfindlich auf 1090MHz. Ich würde ihn nicht extra kaufen. Wer einen neuen Stick braucht, sollte den GiXa Technology TV Digital + FM Radio DVB-T DVBT USB 2.0 Stick nehmen. Der funktioniert ausgezeichnet.

Probleme

ADS-B zu empfangen ist kein Hexenwerk. Die Software funktioniert zuverlässig und könnte alles problemlos funktionieren. Wenn es nicht gleich klappt, steigt der Frustlevel leider ganz schnell. „Es funktioniert schlecht“ ist eher selter. Typisch ist eher ganz oder gar nicht. Folgende Punkte sollte man beachten, um zum Erfolg zu gelangen.

Firewall

Beide Programme benötigen eine Freigabe in der Firewall von Windows. Beim ersten Start fragt Windows nach.

Client: Error 10061

Es kann keine Verbindung zur Empfangssoftware(RAW-Server) aufgebaut werden. In unserem Fall ADSB#.

– läuft ASDB#?
– hat man den START Knopf bei ASDB# gedrückt?
– hat man ADSB# in der Firewall freigegeben?

ADSB# Frames/sec: 0

ADSB# MLAT clock (TAG)

Unter ASDB# unter CONFIG / MLAT clock (TAG) auf „do not use MLAT“ setzen

Links

ADSB#
http://sdrsharp.com/index.php/a-simple-and-cheap-ads-b-receiver-using-rtl-sdr

ADSB-Scope
http://www.sprut.de/electronic/pic/projekte/adsb/adsb_en.html#downloads

Hama IR200 Display plötzlich verkehrt herum

Vor einigen Tagen habe ich mir das Internetradio IR200 von Hama gekauft. Das alte Radio wollte nicht mehr und UKW ist auch ein Auslaufmodell. Das IR200 war in mehreren Test recht erfolgreich und nach 4 Wochen, wo es nicht lieferbar war, kam es dann bei mir an.

Das Einrichten war problemlos und ich konnte gleich NDR2 hören. Was für ein furchtbarer Klang! Ich lege keinen Wert auf gute Audioqualität, aber das klang als wäre ich schlagartig 30 Jahre gealtert: total dumpf.
Kurz im Menü rumgespielt und die Einstellung von irgendwas auf ‚Nachrichten“ gestellt. Seitdem klingt für mich alles sehr anständig.

Dann plötzlich war die Anzeige im Display um 180 Grad gedreht und gespiegelt. Nachdem dem Standby war es wieder weg.

Dann war die Anzeige wieder verdreht und ließ sich nur über das Aus- und wieder Einschalten beheben. Jetzt ist das Display aber immer noch ab und an verkehrt herum.

Eine Lösung konnte ich bisher noch nicht finden?

Hat jemand ähnliche Probleme mit dem IR200 oder sogar eine Lösung?

Update 2

Seit dem Update im Juni 2013 ist das Problem nicht mehr aufgetreten. Und im Februar 2014 war das Display wieder verdreht. Seltsam!

Links

Hama IR200 Wireless LAN Internet-Radio (10 Watt) schwarz

OBD-Anschluss beim Opel Meriva

Ich hab eben einen OBDII-Bluetooth-Adapter an den Meriva angeschlossen. Das Schwierigste war die Suche nach dem Stecker im Auto.

Wo findet ich den OBD2-Stecker beim Opel Meriva?

Der OBD-Anschluss befindet sich unter der Handbremse. Unter dem Hebel ist eine Abdeckplatte, die sich problemlos entfernen lässt. Vorn (Fahrtrichtung) befindet sich eine Aussparung, dort einfach einen nicht zu kleinen Schraubendreher ansetzen und drücken. Evtl. mit einem zweiten Schraubendreher an der Seite weiter aufhebeln.

Welchen OBD-Adapter kann ich benutzen?

Für ~16€ habe ich den SainSpeed ELM327 Bluetooth OBD2 CAN Interface V1.4 Scanner Diagnose Fehlerauslesegerät Messgerät gekauft und mit der Android-App Torque-Lite die Daten ausgelesen.

OBD-Stecker Meriva

Piratebox

Worum geht es?

Dies ist im Moment noch eine Sammlung an Links, Befehlen und Erfahrungen zur Installation einer Piratebox auf einem TL-WR703N-Router. Je mehr ich verstehe, desto strukturierter wird dieser Artikel.

DNS abschalten, um auf das Internet zugreifen zu können. Vorher Piratebox an den Router hängen

/etc/init.d/piratebox nodns

Die Piratebox kann mit

/etc/init.d/piratebox stop

gestoppt werden. Danach ist bei kein Zugriff auf den Ornder /opt/piratebox/ möglich

Kareha Image board installieren, dafür benötig die Piratebox Internetzugriff

/opt/piratebox/bin/timesave.sh /opt/piratebox/conf/piratebox.conf install
/opt/piratebox/bin/install_piratebox.sh /opt/piratebox/conf/piratebox.conf imageboard

vi /opt/piratebox/www/board/config.pl

Passwort und Name des Admins ändern. Vorgeben sind CHANGEME beide Male

Piratebox aktualisieren: /etc/init.d/piratebox update

Danach habe ich die Piratebox nicht mehr zu Laufen bekommen. Das Problem könnte in der /etc/config/network liegen.

Aktualisieren der Piratebox

http://forum.daviddarts.com/read.php?9,7276,7276#msg-7276

TL-WR703N mit Firmware 1.7 flashen

Mir war etwas bange. Folgende Firmware kann problemlos über das chinesische Webinterface installiert werden.

http://downloads.openwrt.org/snapshots/trunk/ar71xx/openwrt-ar71xx-generic-tl-wr703n-v1-squashfs-factory.bin

Danach habe ich mich via telnet 192.168.1.1 mit dem Router verbunden und das Passwort für den Root mit passwd festgelegt.

Danach konnte ich via SSH auf den Router.