Autoguiding – Meine Erfahrungen mit PHD2

PHD2 steht für „push here dummy“. Alles anschließen, Software starten und das Autoguiden läuft los. Was will man mehr?
Leider funktioniert es nicht so einfach. In der Astrographie sind auch die einfachen Sachen etwas komplizierter. Ich schreibe hier meine Erfahrungen mit dem Autoguiding mit PHD2 auf, um meine Fehler zu dokumentieren und sie hoffentlich nicht wieder zu machen. Vielleicht hilft es auch anderen Einsteigern.

Allgemeine Erfahrungen mit PHD2

Ich habe das Programm erst in deutsch benutzt. Nachdem ich aber viel auf englischsprachigen Seiten nachgelesen habe, erschien mir die englische Oberfläche sinnvoller. Dass die „Sterngrößenerkennung“ das gleiche ist wie die „Star Mass Detection“, hat bei mir doch länger gedauert.

Schwierigkeiten und Probleme

Hot Pixel

Darks erzeugen

star lost

Das Programm kann dem ausgewählten (Guide)Stern nicht folgen.

  • Sauber fokussieren
  • Gute Belichtungszeit: Der Stern muss hell genug sein, aber auf keinen Fall zu hell. Ist er zu hell erscheint unten rechts die Meldung „SAT“ in roter Schrift. Der Stern ist gesättig(saturated). Dann sollte man die Belichtungszeit reduzieren.
  • Star Mass – Tolerance
  • Begriffe

    SNR – „star-detection ration“ („signal-to-noise ration“ macht für mich auch Sinn) – gibt an, wie gut sich der Stern vom Hintergrund abhebt. Je höher der SNR, desto besser.
    In der „Auto Exposure“-Einstellung kann man einen „Target SNR“ eingeben, voreingestllt ist 6.

    „Auto Exposure“ – damit wählt PHD2 selbst die optimale Belichtungszeit. Dies ist allerdings primär die AO (Adaptive Optics Devices). Was auch immer AO ist?

    Search region (pixels): Voreinstellung 15, Tracking-Bereich, auf 20 stellen? In diesem Bereich sollte nur ein Stern vorhanden sein.

    Focal lenght (mm): Ganz wichtig, die Brennweite der Optik anzugeben.

    Links

    http://openphdguiding.org/
    PHD2 Dokumentation

    Veröffentlicht unter Astronomie, Foto | Hinterlasse einen Kommentar

    Perseiden im August

    Infografik Perseiden: Sternschnuppen-Nacht im August

    Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

    Astrofahrplan

    Infografik: Himmelsereignisse 2016

    Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

    Fotogalerie Test 1

    Diese Galerie enthält 2 Fotos.

    Neben Fotocommunity, Flickr und wie sie alle heißen würde ich gerne einige meiner Bilder auch hier zeigen. Mal schauen, was die WordPress-Galerie leistet.

    Weitere Galerien | Hinterlasse einen Kommentar

    Temperaturverlauf in Hamburg-Niendorf in (fast) Echtzeit

    Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

    Canon Eos Utility unter Windows 8

    Wer seine Canon Kamera am Rechner benutzen will, kann die Software EOS Utility von Canon verwenden. Ich benutze die Software gerne, um genau zu fokussieren. Auf dem Display vom Netbook sehe ich einfach viel besser, ob das Bild perfekt fokussiert ist.

    Das Problem

    Man kann die Software nicht einfach herunterladen. Es gibt nur das Update auf der Seite von Canon. Dies kann nur installiert werden, wenn man vorher schon die Software von der CD installiert hat. Bei einem Laptop ohne Laufwerk echt blöd. Natürlich kann man ein ISO am PC erzeugen und mit dem Daemon-Tool am Laptop einbinden. Aber schon aufwändig und mit dem Daemon-Tool stehe ich auf Kriegsfuß.

    Die Lösung

    Es geht ganz einfach: ein paar Keys in der Registry anlegen und schon kann man die Software installieren. Diese Lösung funktioniert unter Windows 7 und Windows 8.1 problemlos.

    Windows Registry Editor Version 5.00

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Canon_Inc_IC\EOS Utility]
    „InstallVersion“=“2.9.0“
    „InstallPath“=“C:\\Program Files (x86)\\Canon\\EOS Utility\\“
    „SelectedCulture“=“de“
    „InstVersion_forUIW“=“2.10.2.0“
    „InstPath_forUIW“=“C:\\Program Files (x86)\\Canon\\EOS Utility“
    „InstLog_forUIW“=“C:\\Program Files (x86)\\Canon\\EOS Utility\\Uninst.ini“

    Oder einfach die Datei eos_utility_windows_8.reg runterladen und per Doppelklick einfügen.

    Links

    http://www.canon.de/Support/Camera_Software/#EOSUti

    Veröffentlicht unter Foto | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

    TipToi hacken

    Dateien vom TipToi extrahieren

    Die Datei .gme vom Tiptoi auf den Rechner kopieren.
    Danach kann man die Audiodateien mit tttool.exe extrahieren
    tttool media
    .gme
    tttool export
    .gme

    Mit Audacity eine neue Audiodateien erstellen: Format .ogg, 22050Hz, Mono

    Die Datei .ogg durch die eigene Datei ersetzen.

    Mit tttool assemble .yaml eine neue .gme erzeugen und zurück auf den Tiptoi kopieren.

    Links

    Wie man das tttool benutzt(englisch)

    Veröffentlicht unter Hardware | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

    Halloween Kürbis selbstgemacht 2014

    Am Sonntag vor Halloween endlich den Kürbis gemacht.

    Halloween 2014

    Wie man einen Kürbis für Halloween selbst macht.

    Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

    BitTorrent Bleep ausprobieren

    1277eeb69e02b7e9dc477029b3362d1101fd87462afe00eea0a8e1b186156534

    oder

    bleep

    Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

    App Dash – Smart car mit Android

    Die App Dash

    Ich musste im google play store etwas suchen, um die App zu finden. Es gibt mehrere Spiele die auch Dash heißen. Dash findet sich hier https://play.google.com/store/apps/details?id=com.dashlabs.dash.android

    Der OBDII-Adapter

    Für ~16€ habe ich den SainSpeed ELM327 Bluetooth OBD2 CAN Interface V1.4 Scanner Diagnose Fehlerauslesegerät Messgerät

    Link

    HTTPS://dash.by

    Veröffentlicht unter Allgemein, Hardware | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar