Zeitraffer Videos erstellen

Zeitraffer oder auf englisch Timelapse Videos sind seit einige Jahre (wieder) schwer angesagt. Die Grundlagen will ich hier gar nicht groß beschreiben, da gibt es schon reichlich gute Seiten zu im Netz.

Ganz kurz – das Fotografieren

- eine Kamera stabil aufbauen
- eine bestimmte Zeit lang Bilder mit einem bestimmten Intervall machen z.B. eine Stunde lang alle 5 Sekunden ein Bild. Das ergibt 350 Bilder. Bei einer Videogeschwindigkeit von 24 Bildern pro Sekunde entstehen so 15 Sekunden Video.

Bearbeitung der Bilder

Es gibt bestimmt etliche Möglichkeiten aus den Fotos ein Zeitraffervideo zu machen. Ich stelle hier vor, wie ich gut arbeiten kann. Dabei halte ich mich größtenteils an die Anleitung von Gunther Wegner

1) Alle Bilder von der SD-Karte auf die Platte kopieren. Dafür ein eigenes Verzeichnis verwenden.

2) Verzeichnis mit Adobe Bridge öffnen.

3) Störende Bilder am Anfang und Ende gegebenenfalls entfernen. Ich bin häufiger auf meinen Bilder beim Ein- und Ausschalten der Kamerazu sehen: weg damit.

x) Die Bilder mit VirtualDub öffnen

Mit VirtualDub gibt es folgendes Problem: es liest nicht die Änderung durch den RAW-Konverter und durch LRTimelpase.

In See stechen im Zeitraffer from Gunnar H on Vimeo.

Links
http://www.virtualdub.org/
http://gwegner.de/review/die-gopro-hero-hd-kamera-test-review-tipps/

flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Video abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>